Eyhauser Allee

Bildvergrößerung per Mausklick <=> (click on the image tenlarge)

bohako-eilers

Bild 1 von 13

bau der Strumpffabrik Bohaco (Archiv: Hartmut Eilers)

Alle Photos unterliegen dem Urheberrecht, ohne ausdrückliche Genehmigung ist jegliche Veröffentlichung, z.B. in den sog. „sozialen Medien“ wie facebook oder instagram etc., strikt untersagt!

———–

Im Nachfolgenden eine“ Spaziergänger-Straßen-Beschreibung“ die Eyhausener Allee entlang;  aufgeschrieben von der in Bad Zwischenahn ansässigen und in Bad Zwischenahn aufgewachsenen Frau Karin Schittko –  an dieser Stelle vielen vielen Dank  für diese wunderbaren „Geschichten aus alter Zeit“ , an die sich leider immer weniger erinnern können, (erstmals und in loser Folge veröffentlicht in den „Gemeindebriefen“ der ev. Kirche, Karin Schittko 2021) :
…gehen wir nun zunächst die Eyhauser Allee und dann die sich anschließende Lange Straße auf der anderen Seite zurück bis zum Marktplatz. Am Schützenhof überqueren wir die Straße und kommen zum „Brockhoff“, dem Wohnhaus und Bürogebäude der Firma Baumschulen Bruns mit dem dahinterliegenden Firmengelände. Im Anschluss ist das große Areal der Marmeladenfabrik „Ammerlandia“. In diesem großen Unternehmen fanden viele Menschen Arbeit. Auch mein Vater hat dort gearbeitet. Was viele nicht wissen: Der Inhaber, Herr Schrimpf, hat das Stadion bauen lassen.Viele Mitarbeiter halfen damals dabei mit. Daran an schließt sich die Zwischenahner Molkerei. Täglich wurde von den Bauern die Milch mit Pferdegespannen angeliefert. Die Pferde wussten auf dem Weg vom Hof immer genau, wo sie anhalten mussten, um Milchkannen mitzunehmen. Die Molkerei Zwischenahn hatte die beste Buttermilch weit und breit. Wir überqueren nun die Aue und folgen ab hier dem Straßenverlauf der Langen Straße (wird fortgesetzt…)